News


Seite 5 von 76« Erste...34567...102030...Letzte »

12.05.22 - Bayern’s beste Bio Produkte 2022

 

Bio aus Bayern: so geht Genuss!  

München, 12.05.2022. Bayerns beste Bioprodukte 2022: Seit heute sind die zehn Bio-Schmankerl offiziell, die das Rennen beim gleichnamigen Wettbewerb der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) gemacht haben. Warum gerade diese Produkte die Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze sowie den Innovationspreis erhalten, zeigen zehn Videos auf www.bayerns-beste-bioprodukte.de. Hier wird deutlich, was Bio aus Bayern ausmacht: Umfassende Nachhaltigkeit, Innovation und Kreativität verbunden mit einem besonders hohen Genussfaktor.

 

Von A2-Urmilch und Haskap-Beerensaft über Grießbrei aus Urgetreide bis zu Böfflamott und Leberkäse: Die ausgezeichneten Bio-Produkte setzen Maßstäbe für eine zukunftsfähige Lebensmittelwirtschaft. Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der LVÖ: „Bio aus Bayern zeigt, dass es geht: Wir können die Produktion von Lebensmitteln verbinden mit Umwelt-, Klima-, Tier- und Artenschutz. Mit regionalem Bio können wir unsere Landwirtschaft enkeltauglich gestalten. Bayerns beste Bioprodukte zeigen außerdem, wie gut vornehmlich regional ausgerichtete Strukturen in Bio-Verarbeitung und Vermarktung funktionieren – in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht. Bio aus Bayern hat einen ganz besonderen Wert, den die Menschen in Bayern zu schätzen wissen. Natürlich auch deshalb, weil bayerische Bio-Schmankerl so unglaublich gut schmecken!“

 

Übergabe der Urkunden durch Bio-Königin Annalena I.
Mit dem heutigen Tag startet die bayerische Bio-Königin zu einer Rundreise durch Bayern: Annalena I. wird in den nächsten Wochen den GewinnerInnen und Gewinnern persönlich die Urkunden mit der Auszeichnung „Bayerns bestes Bioprodukt“ überreichen. Zu diesen Terminen sind PressevertreterInnen herzlich eingeladen, Informationen dazu erhalten Sie bei Heidi Kelbetz (heidi.kelbetz@lvoe.de).

Bayerns beste Bioprodukte: Der Wettbewerb
„Bayerns beste Bioprodukte“ entstehen dort, wo bayerische Bio-Betriebe beste bayerische Bio-Zutaten verarbeiten. Für 2022 hat die LVÖ Bayern den Wettbewerb bereits zum zehnten Mal ausgeschrieben. Beteiligen können sich bayerische Bio-Betriebe mit Lebensmittel-Produkten, die zu mindestens zwei Dritteln aus bayerischen Bio-Rohstoffen bestehen und in Bayern hergestellt werden. Eine Fach-Jury bewertet Geschmack, Verpackung und Bewerbung der Produkte sowie das Engagement der Unternehmen für Umwelt und Tierwohl, im sozialen Bereich und für ihre jeweilige Region.

 

Die Sieger 2022

56 Produkte wurden eingereicht, die zehn Auszeichnungen gingen an:

Gold:    
Schimmelgereifte Bio Fenchelsalami
– Simsseer Weidefleisch eG, Stephanskirchen, Lkr. Rosenheim
A2-Urmilch – Biomilchhof Berl, Ascha, Lkr. Straubing-Bogen
Haderner Whiskybock – Haderner Bräu München

Silber:  
Leberkäs
– TAGWERK Bio-Metzgerei, Niederhummel, Lkr. Freising
Lechtaler Spezial Hof-Müsli – Lechtaler Kürbiskerne, Rehling, Lkr. Aichach-Friedberg
Böfflamott– Weideschuss.Bio GmbH, Wiggensbach, Lkr. Oberallgäu

Bronze:
Bartholomäus GewürzBlüte
– ÖMA Beer GmbH, Lindenberg im Allgäu, Lkr. Lindau
Urgetreide Grießbrei – Finkennest, Schonstett, Lkr. Rosenheim
Bio-Joghurt natur aus Heumilch– Hofmolkerei „Zum Marx“ eG, Obersöchering, Lkr. Weilheim-Schongau

Innovationspreis:
Haskapella Direktsaft
– Biohof Decker, Cadolzburg, Lkr. Fürth

 

Das ganz Besondere an Bayerns besten Bioprodukten

Hinter „Bayerns besten Bioprodukten“ stehen außergewöhnliche Geschichten, die Wege und Lösungen zu aktuellen Themen in der Land- und Lebensmittelwirtschaft aufzeigen. Dazu gehört z.B. der Aufbau von regionalen und partnerschaftlichen Kooperationen, eine artgerechte Haltung der Tiere, der Erhalt von alten Sorten oder der Anbau von Kulturen, die die Vielfalt auf unseren Äckern fördern.

 

Videos und Informationen zu den Gewinnern

Auf www.bayerns-beste-bioprodukte.de finden Sie Informationen zu den Gewinnern sowie die exklusiv bei den Gewinnerunternehmen gedrehten Videos. Ausführliche Texte beinhalten die Flyer, die die LVÖ für die Gewinner erstellt hat. Im Anhang finden Sie Beispiele für diese Flyer. Gerne schicken wir Ihnen auch weitere Flyer zu, die Fotos daraus können Sie gerne für Ihr Medium verwenden. Bitte wende Sie sich an heidi.kelbetz@lvoe.de.

 

Der Wettbewerb ist eine Initiative der LVÖ Bayern und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

10.05.22 - Neuer Arche Passagier : die alte Sorte „Hucheler Leistungsauslese“

Alles zum Arche Spargel, den es in unserer privaten Einkaufsgemeinschaft in München und in ausgewählter Gastronomie gibt:

https://www.slowfood.de/was-wir-tun/arche_des_geschmacks/die_arche_passagiere/bleichspargel-huchels-leistungsauslese?fbclid=IwAR2lg6bzZ2qdbY1NgwdLNSN2jvt2fg43BuU9XbFPBROeTtXEJAQA6-V67kQ

Wir freuen uns auf den ersten Spargel der Saison - angebaut ohne Folie, ohne Heizung und ohne Einsatz von Herbiziden - bei Familie Rehm 

Spargel Rehm in Linden bei Schrobenhausen (spargel-rehm.de)

Foto: Spargel Rehm

09.05.22 - Freispruch im Pestidizprozess in Bozen

Der sechste Verhandlungstag im Südtiroler Pestizidprozess brachte vergangenen Freitag endlich das lang erwartete Urteil:

Das Landesgericht Bozen hat  Karl Bär von allen Vorwürfen freigesprochen. So endet die Klage mit einem wegweisenden Sieg für die Informations- und Meinungsfreiheit.

Weiterlesen hier beim Umweltinstitut München:

http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2022/pestizidtirol/freispruch-im-pestizidprozess.html?fbclid=IwAR0OnSej9o6whU9MGQYwGhRTf1CnGMm84u7SkNtynO-PhCoB4Udd7px4u2Q

25.04.22 - News Letter der Michlbauern Manufaktur in der Oberpfalz

Dieser News Letter birgt so viel Engagement und Neues vom Demeter Hof in der Oberpfalz.
https://www.michlbauerbio.de/

Gerne veröffentlichen wir all die schönen Neuigkeiten hier:

Liebe Ziegen-Freundinnen und -Freunde, 

heute bleibts hier kurz und knackig!

Denn: Auf der Achterbahn der Effizienz fahre ich gerade durch meine Tage. Unsere Tochter Roswitha ist nun fast schon vier Monate alt
(irre, völlig—sie dreht sich schon und ist unglaublich gesprächig und wir sind so VERLIEBT), der Stall ist voll Zicklein, die Käserei (!!)
voller Milch bzw. Käse-Babies der Sorte Camembert, Schnittkäse, Frischkäse und Hirtenkäse.

Die Nächte sind, irgendwie, kurz. Wer hätte das gedacht?

Spaß. Aber jetzt Klartext: Es ist gerade alles ein bisschen viel.

Und trotzdem: Die Milch will verkäst werden, der Käse ruft nach Salz, der Karamell-Topf rührt sich nicht selber um. Und es ist alles, wenn man mal kurz inne hält, ganz wunderbar. Was haben wir denn eigentlich für ein Glück?

Und wir wollen es mit euch teilen. Daher hier die wichtigsten Stichpunkte:

-Am kommenden Samstag, 30. April, von 10-13 Uhr machen wir einen Schnuppertag im Hofladen. Es wird Käse geben, und Karamell, Pfefferbeisser und Bratwurst. Alles von der Ziege, versteht sich. Außerdem gute Säfte von unseren Bioland-Kollegen, den Heldrichs, und den besten Demeter-Honig aus der Region vom Imker Jan Gemeiner. Warum Schnuppertag? Weil es im Laden noch ein bisschen was zu tun gibt. Mitte-Mai ist dann alles perfekt (ahem, so, wie perfekt halt auf einer Vollerwerbsbauernhofachterbahn aussieht) und wir machen ein bisschen Eröffnungs-Gaudi. Termin folgt! Am Samstag ist also nur für unsere Rundbriefleserinnen und -Leser, und wer uns auf Facebook kennt und sonst noch so reinschneien mag. Wir freuen uns (so was von!).

-Mitte-Mai gibt es wieder Zickleinfleisch! Bitte wie immer vorbestellen. Alle Infos findet ihr hier:  https://www.michlbauerbio.de/bestellen
Die Bestellungen könnt ihr uns am Samstag vor Ort geben, oder einfach eine Mail schicken an: info@michlbauerbio.de 

-Ab dem 6. Mai sind wir Freitagvormittags auf dem Bauernmarkt in Amberg zu finden. Der Markt geht von 8-13 Uhr, wir sind voraussichtlich
von ca. 9 Uhr da (nach dem Melken in der Früh ist 8 Uhr bissl knapp).

 -Ab Anfang Juni könnt ihr in Stockau unsere Legehennen im Mobilstall auf den Ziegenweiden bewundern! Ein kleines Herzensprojekt: 100 Legehennen und zwei Gockel der Ökologischen Tierzucht, damit es auch Eier im Hofladen gibt. Die Brüder der Hennen werden auf dem Demeterhof Schubert aufgezogen. Dazu erzähle ich beim nächsten Mal mehr.

-Wer gerne im Kalender notieren mag: Am 23. Juli spielt die Kapelle So & So ein Hofkonzert bei uns! Das wird so und so schön! :-)

 Das muss jetzt erstmal reichen!

Wir hoffen, dass ihr am Samstag mal live bei uns reinschauen werdet, oder auf den Markt nach Amberg kommt und hallo sagt. 

 

Machts gut und bleibt gesund,

Schirin + Sebastian

 

22.04.22 - Neuer Bio-Weidefleischbetrieb in der Ökomodellregion Miesbacher Oberland

 

Ein Auszug der nachfolgenden Pressemitteilung:

Für die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland ist die Umstellung des Koglhofs auf Bio ein weiterer wichtiger Schritt für die Bio-Fleisch-Strategie.

ÖMR-Managerin Stephanie Stiller ist dankbar über den weiteren Bio-Betrieb unter den Miesbacher Weidefleisch Landwirten.

„Der Koglhof ist einer von vielen wichtigen Bausteinen bei der Bio-Fleisch-Erzeugung. Bio-Milchviehbetriebe der Umgebung können die Kälber, die sie nicht für die eigene Nachzucht brauchen, an Familie Kirchberger abgeben. So werden lange Transporte vermieden und die regionale Bio-Wertschöpfung angekurbelt.“

20220422_Pressemitteilung_ÖMR_Bio-Umstellung Koglhof Fischbachau

http://www.koglhof.de/

 

https://www.oekomodellregionen.bayern/nachrichten/neu-bio-weidefleisch-vom-koglrind-am-auerberg

 

 

 

Seite 5 von 76« Erste...34567...102030...Letzte »