News


Seite 1 von 5012345...102030...Letzte »

26.01.21 - Was wir tun: Kurz Version

  1. Unterstützung Direktvermarktung der Mitgliedsbetriebe, Einkaufsgemeinschaften
  2. Vernetzen der Erzeuger-Mitglieds-Betriebe, Impulse für Win-Win Beziehungen
    regionale Wirtschaftskreisläufe, Wertschöpfungsketten, Gastronomie
  3. Projekte der Solidarischen Landwirtschaft
    bewerben und unterstützen, gemeinschaftsgetragene Projekte
  4. Politische Bündnispflege
    Agrarbündnis Bayern (ABL, Greenpeace, BUND, ProVieh, Aktionsbündnis Artgerechtes München)
    Kein Patent auf Saatgut, Ökomodellregionen, Teilnahme an AK’s und Aktionen
  5. Aktiv im Tierschutz/Landwirtschaftliche Nutztiere
    mit Bündnispartnern (Themen u.a Tiertransporte, Teilnahme an AK’s Veterinäre usw.)
  6. Bildung
    Ig-gesunder Boden, Fokus gesunder Boden für gesunde Lebensmittel
    Wissensvermittlung Mitglieder
    Wertschätzung Biolebensmittel, Seminar am Hof, Führungen, Veranstaltungen Höfe-Gastronomie

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. – München
    als Projekt von Slow Food München 2010 gestartet, seit 2015 eigenständiger, eingetragener Verein

24.01.21 - Kritischer Agrarbericht 2021 veröffentlicht : Artikel zu gemeinschaftsgetragenen Projekten

Wirtschaften ohne Marktpreis

Vom Unternehmensmodell Solidarische Landwirtschaft zu einer gemeinschaftsgetragenen Versorgungsökonomie

Artikel von Marius Rommel und Mona Knorr

https://gemeinschaftsgetragen.de/

Hier kann der  aktuelle Kritische Agrarbericht 2021 bestellt werden:

https://www.kritischer-agrarbericht.de

Ein Artikel zu einem Projekt von Slow Food Deutschland zum Thema Milch :

Slow Food Deutschland: Thema Milch

16.01.21 - Forschungsprojekt Nascent-Transformativ

Immer deutlicher treten die multiplen Krisen und Risiken einer industrialisierten Land- und
Ernährungswirtschaft zutage. Landwirtschaftliche Großstrukturen und Monokulturen sowie die
Konzentration transnationaler Unternehmen tragen dazu bei, dass Land- und Ernährungswirtschaft
bereits heute für das Überschreiten von vier der neun planetaren Grenzen wesentlich mitverantwortlich zeichnen: Landnutzungswandel, Stickstoff- und Phosphoreinträge, Reduktion der Artenvielfalt sowie Klimawandel konfrontieren uns mit der Überlastung unserer Lebensgrundlagen.
 
Wertvolle Lösungsansätze - erarbeitet von den Universitäten in Oldenburg und Siegen, Mitwirkenden Partnerorganisationen sowie 
Prof. Dr. Nico Paech
weiterlesen hier:
https://www.nascent-transformativ.de/
 
 

14.01.21 - Genussgemeinschaft News #01-2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Genussgemeinschaft Städter und Bauern,

 

kommenden Samstag findet zum Start der Grünen Woche in Berlin die „Wir haben es satt“ Demo statt. In diesem Jahr in einem kleineren Präsenzformat. Die meisten Veranstaltungen gibt es online. Aus vielen eingesandten Bildern mit dem Motiv eines persönlichen Fußabdrucks signalisieren die Teilnehmer und Organisationen ihre Wünsche und Themen für einen agrarpolitischen Umbruch.
In München waren wir am Montag, den 11.01. zu einem gemeinsamen Auftritt am Marienplatz mit Vertretern des BUND, Greenpeace, ProVieh, dem ABL, Slow Food München und weiteren, um unsere gemeinsame Forderung nach einer Änderung der Agrarpolitik nach Berlin zu senden.

Weitergehende Informationen zu diesem Themenkreis finden Sie hier:
Demo für gutes Essen & gute Landwirtschaft: Wir haben es satt! (wir-haben-es-satt.de)
Im Wahljahr für den agrarpolitischen Umbruch: Bauernfeindliche Politik beenden – Landwirtschaft krisenfest machen — Slowfood


Aktion Boden-Brot der Freien Bäcker e.V.
Fruchtbare Böden sind die Voraussetzung für Ernährungssicherheit und der Garant dafür, dass auch zukünftig gesundes Brot aus regionalen Rohstoffen gebacken werden kann. Um den Humusgehalt unserer Böden und um die Bodenfruchtbarkeit ist es jedoch zunehmend schlecht bestellt. Durch gebündeltes Engagement und wirksame Zusammenarbeit lassen sich hier Veränderungen bewirken.
Für Bewusstseinsbildung rund um das Thema Boden setzt sich deshalb die unabhängige Berufsorganisation Die Freien Bäcker e.V. mit der Aktion BODEN-BROT und einer im Anschluss geplanten Bildungskampagne ein. Die Aktion läuft vom 16. Januar bis 27. Februar 2021.
Die Lokalbäckerei Brotzeit aus München Grünwald ist Mitinitiator und an der Aktion beteiligt.
Die Biobäckerei ist seit vielen Jahren Fördermitglied der Genussgemeinschaft Städter und Bauern.
Mehr Informationen zu diesem Themenkreis finden Sie hier:
Bodenbrot | Die Freien Bäcker - Zeit für Verantwortung e.V. (die-freien-baecker.de)

Lesestoff und Neuerscheinung – Fleischatlas 2021
Das wertvolle Nachschlagewerk, das von der Böll-Stiftung herausgegeben wird, kann man sich downloaden, onlinelesen oder auch als Printausgabe bestellen. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema Fleischkonsum im Hinblick auf Jugend, Klima und Ernährung. Der Fleischatlas liefert in 19 Kapiteln und 51 Infografiken Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. 
Zum Download und Bestellung geht es hier:
Fleischatlas 2021: Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel (boell.de)

Neue Fördermitglieder und geplante Veranstaltungen
Wir freuen uns riesig und danken fünf neuen Fördermitgliedern zum Anfang des Jahres.
Dabei ist der Spargelhof Rehm. Den ungespritzten feinen Spargel, der ohne Folie und Heizung wächst, schätzen wir seit vielen Jahren  in unseren Einkaufsgemeinschaften. Wenn möglich, bieten wir eine Betriebsführung in der Spargelsaison an. Den Termin kommunizieren wir hier und auf der Webseite.
Ebenso in der Planung ist ein Besuch am Hof der Demeter Bauern in der Oberpfalz, den „Michlbauern“, ein Ausflug zu MachtSinn in Holzkirchen mit feinem regionalen Bioessen.
Der Oster- und Kürbismarkt am Billesbergerhof stehen bereits in unserer Terminrubrik und wir drücken die Daumen, dass es wie gewünscht stattfinden kann.
https://www.genussgemeinschaft.de/termine/

Im Februrar gibt es wieder Suppenhühner am Hof in Moosinning. Hier der Link zur neuen Webseitehttps://www.billesberger.de/

Natürlich wollen wir wieder in unsere verlängerte Werkbank in Moosach, den GUBE20 Kulturessraum. Starten wird es mit dem Abholtag für das Platanenblatt Olivenöl. Die Terminplanung dazu ist derzeit aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich.
Unser Fördermitglied, Privatkoch Stefan Becker, hat viele Ideen mit uns und Ihnen am Herd.


Das wars für heute, bleiben Sie gesund, kritisch und engagiert.

 

Es grüßt der Vorstand der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

Markus Hahnel    Marlene Hinterwinkler   Barbara Alpen

 

Autorin: Marlene Hinterwinkler

 

 

Seite 1 von 5012345...102030...Letzte »