News


Seite 4 von 44« Erste...23456...102030...Letzte »

01.08.20 - Genussgemeinschaft Städter und Bauern: News #08-2020

Hier kommt der News Letter August 2020 - anmelden auf der Startseite 

Liebe Mitglieder und Freunde der Genussgemeischaft Städter und Bauern,

der August steht in der Türe, das Getreide ist reif; saisonales Obst und Gemüse bereichern unseren Speiseplan in bunter Pracht. Bauern und Gärtner arbeiten im Familienverbund bis spät in die Nacht. Der nächste Regen kommt und schnell muss noch das Heu in die Scheune. Fleissige Erntehelfer in den solidarischen Landwirtschaftsbetrieben ackern in ihrer Freizeit und wissen um den Wert der guten Lebensmittel.  Es ist erfreulich, dass immer mehr SoLaWi-Betriebe entstehen.
https://www.solidarische-landwirtschaft.org/startseite/


Genussrechtsbeteiligungen 
gibt es nach wie vor bei Münchens erster Biobrauerei Haderner.
Unser Fördermitglied schreitet Stein für Stein voran mit dem Um- und Neubau am Stürzer Hof in München-Hadern.
Gesucht wird übrigens ein Auszubildender zum Brauer und Mälzer, Start am 01.09.2020. Beim "Münchner Sommer" auf der Theresienwiese findet ihr das süffige alkoholfreie Bier bis zum 10.08.2020 im Ausschank. 
https://www.haderner.de/

Der Regionalladen mit Restaurant und Garten MachtSinn hat heute seine Türen in Holzkirchen wieder geöffnet. Den neuen Standort werden wir demnächst besuchen. Die Beteiligung an diesem Projekt ist mehr als sinnvoll und trägt zu nachhaltigen, regionalen Wirtschafts- und Wertschöpfungsketten bei. MachtSinn ist Fördermitglied der Genussgemeinschaft Städter und Bauern seit 01. Juli 2020. In bester Gesellschaft vernetzen und fördern wir gegenseitig unsere Arbeit. Wir wünschen dem Familienbetrieb viel Erfolg.
https://machtsinn.bayern/


Neue Plattformen und Projekte 
In unserer News Rubrik eingetragen und verlinkt stellen wir zwei innovative Projekte vor, von denen wir in Zukunft sicher noch Mehr erfahren werden. Wir wünschen viel Erfolg.
https://greencanteen.org/
https://www.noma.eco/idee

Mit dem Blick in unsere Terminrubrik verabschieden wir uns für den Sommer und sind zurück im Herbst an dieser Stelle.
https://www.genussgemeinschaft.de/termine/

Bleiben Sie gesund, kritisch und engagiert!


Mit sonnigen Grüßen
für das gesamte Team grüßt

Autorin: Marlene Hinterwinkler
 
 
 
 
 
 

Newsletter wird nicht richtig dargestellt? Im Browser öffnen

Impressum:
Newsletter der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V., Holzstraße 15b, 80469 München
V.i.S.d.P.: Erster Vorsitzender Markus Hahnel

Redaktionskontakt: info@genussgemeinschaft.de

Stand der Informationen: 25. Mai 2018
Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. finanziert sich durch ehrenamtliche Arbeit sowie durch Mitgliedsbeiträge.
Dieser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und informiert Sie laufend über die neuesten Ereignisse und künftigen Entwicklungen und Vorhaben der Genussgemeinschaft Städter und Bauern. Die Informationen stellen wir nach bestem Wissen und Gewissen zusammen. Trotzdem können Angaben falsch oder veraltet sein oder auf Irrtum oder Missverständnis beruhen. Eine Haftung können wir in keinem Fall übernehmen. Gern dürfen Sie diesen Newsletter an Freunde und Bekannte weiterleiten und so für unser Projekt werben. ‒ Sollten Sie keine weitere Zusendung wünschen, klicken Sie bitte hier.
 
Werde Mitglied

31.07.20 - Agrar Hinweise: umfassende Berichterstattung

Der News Letter von Eckehard Niemann beinhaltet ein umfangreiches Spektrum über viele Themen der Agrarwirtschaft. 

Selektives Lesen dank Inhaltsverzeichnis möglich.

AGRAR-HINWEISE - 31.7.2020 -1

Am Besten den News Letter selber holen.

28.07.20 - Neu am Tegernsee: Noma Agri-Food Start-Up am Tegernsee gegründet

noma ist ein junges Agri-Food Start-Up vom Tegernsee, das Anfang 2020 gegründet wurde.

 

Das Ziel: Eine nachhaltige Versorgung mit gesunden Lebensmitteln, die fair produziert wurden. Eine Lebensmittelversorgung, die dem Wohle des Landwirts, der Menschen und der Natur dient anstatt ihnen zu schaden. Das Konzept basiert auf einer solidarischen Beziehung zwischen Erzeugern und Verbrauchern. Darum werden nur Mitglieder in den noma-Läden und im noma-Onlineshop einkaufen dürfen.

Die Bauern sollen für gute Lebensmittel sorgen, die Mitglieder sichern im Gegenzug deren Existenz – das ist der Grundgedanke. Die Idee ist nicht neu und wird seit fast 35 Jahren erfolgreich in Südkorea umgesetzt. Das Vorbild Hansalim begann als kleine Bauernkooperative und versorgt heute mehr als 1.5 Millionen Menschen. 

noma bildet eine Brücke zwischen Erzeugern und Verbrauchern, sorgt für eine zeitgemäße Infrastruktur, übernimmt Transport, Vermarktung und Vertrieb. So soll ein großer Direktverkauf für regionale Erzeuger und ihre Produkte entstehen. Ein Hofladen für alle. Die Erzeuger erhalten so viel wie möglich von den Einnahmen. Die Kunden (= Mitglieder) zahlen faire, aber keine überhöhten Preise. noma selbst sieht sich als zweckorientiertes Unternehmen, das dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Der Sinn des Wirtschaftens ist keine Gewinnmaximierung, sondern gerechte Preise und Wertschätzung für die Erzeuger, gesunde Lebensmittel, Umweltschutz und die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe. 

Das Start-Up befindet sich noch im Aufbau, der nächste Meilenstein ist die Sicherung der Finanzierung. Wenn alles weiter nach Plan läuft, wird der erste Laden Anfang 2021 im Landkreis Miesbach oder Rosenheim eröffnen. Weitere Details und Informationen gibt es auf der 
Webseite von noma:

https://www.noma.eco/utm_source=genussgemeinschaft.de&utm_medium=newsletter&utm_campaign=genussgemeinschaft+news+%237-2020

 

26.07.20 - Bodenentdeckungspfad eröffnet Anfang September bei Regensburg

Mensch trifft Boden" so heißt der Bodenentdeckungspfad mit 19 Schautafeln - teilweise mit Audiodaten - zu dem die Interessensgemeinschaft Gesunder Boden e.V. ab Anfang September 2020 einlädt.

 

Mit vielen Information über das Bodenleben, der Entwicklung des Bodens durch verschiedene Umwelteinflüsse, menschliches Einwirken und folgen des Klimawandels.

Mit interessanten Aktivstationen zum Anfassen, Erleben und dadurch intensiver Lernen.

Mit Führungen für Gruppen und Schulklassen, zu einem besseren Verständnis.

Kostenlos und öffentlich zugänglich für alle Boden- und Naturinteressierten, aber auch für Familien mit kleinen und großen Kindern.

Führungen finden nur nach Voranmeldung statt. Details finden sich auf der Webseite.

https://www.ig-gesunder-boden.de/Bodenentdeckungspfad

Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. ist Fördermitglied der Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V.

 

17.07.20 - Zum Tod von Dr. Ursula Hudson : Ein Nachruf der Heinrich Böll Stiftung

Mit Ursula Hudsons Eintritt in den Vorstand von Slow Food Deutschland 2010 begann eine Zeitenwende für die Slow-Food-Bewegung – in Deutschland sowie international. Essen war auf einmal politisch. Nicht mehr nur reiner Genuss und Tafelfreude. Ursulas zentrales Anliegen war nichts weniger als die Veränderung unseres Ernährungssystems – hin zu Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit. 

https://www.boell.de/de/2020/07/17/zum-tod-von-ursula-hudson-was-auf-den-teller-kommt-ist-politisch?dimension1=startseite

Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V., ein Projekt, das aus Slow Food München entstanden ist und im weltweiten Terra Madre Netzwerk von Slow Food international verankert ist. 

Ursula hat unser Projekt immer wohlwollend begleitet. Ihre Leitlinie "Genuss mit Verantwortung"," Essen ist politisch" und die Wertschätzung aller Beteiligten, ist fester Bestandteil unserer Arbeit. 

 

Seite 4 von 44« Erste...23456...102030...Letzte »