News


Seite 4 von 72« Erste...23456...102030...Letzte »

11.02.22 - Agrarpolitische Fortbildungsreihe der ABL, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft

https://www.abl-ev.de/initiativen/fortbildungsreihe/

 

Argumente für die Agrarwende – aktiv für bäuerliche Landwirtschaft - Agrarpolitische Fortbildungsreihe der AbL

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) organisiert in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V. im Frühjahr 2022 eine agrarpolitische Fortbildungsreihe für alle Bäuer:innen und agrarpolitisch interessierten Menschen. Ziel der Reihe ist es, uns gegenseitig die Argumente in die Hand zu geben, um aktiv unsere Positionen zu vertreten und die Agrarwende voranzutreiben. Praktisch soll es werden, handlungsorientiert und zukunftsgewandt. Die Veranstaltungen finden ab dem 17. Februar 2022 in zweiwöchentlichem Abstand statt, immer donnerstags um 19 Uhr online bei Zoom. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

10.02.22 - Wo steht Bayern beim Ökologischen Landbau? Pressemeldung des LVÖ

München, 9.2.2022: Jedes Jahr im Februar geben die Bio-Verbände die Zahlen zur aktuellen Entwicklung der Branche bekannt. Üblicherweise im Rahmen der internationalen Fachmesse BIOFACH. Wegen Corona wurde die Messe dieses Jahr in den Juli verschoben. Die LVÖ Bayern lässt das vergangene Jahr dennoch Revue passieren: Wie hat sich die Bio-Landwirtschaft 2021 in Bayern entwickelt? Reichen die Zuwächse, um wichtige gesellschaftliche und politische Ziele für Landwirtschaft und Ernährung zu erreichen? Was muss passieren, damit noch mehr Betriebe auf Bio umstellen?

 

Die Pressemeldung:
2022_02_09_PM_LVÖ_Bio in Bayern_Aktuelle Zahlen und Entwicklungen

20.01.22 - Kritischer Agrarbericht 2022

https://www.kritischer-agrarbericht.de/2022.411.0.html

Der kritische Agrarbericht 2022 erscheint am 20. Januar 2022 als Buch

(352 Seiten, € 25,00 zzgl. Porto). Bestellungen bitte direkt über den ABL Verlag.

 

Herausgeber und Verlag stellen bereits seit Jahren den Kritischen Agrarbericht zusätzlich als kostenloses Download zur Verfügung (siehe unten).

 

Sollten Sie von diesem Angebot Gebrauch machen, würden wir uns darüber freuen, wenn Sie sich mit einer Spende an den Kosten für die jährliche Erstellung des Agrarberichts beteiligten. Jeder Betrag ist willkommen und hilft!

 

Die Bankverbindung für Ihre Spende finden Sie hier.

 

 

Schwerpunkt des Agrarbericht 2022: „Preis Werte Lebensmittel“. Die Beiträge zum Schwerpunkt sind mit einem (S) gekennzeichnet.

 

16.01.22 - Ziegenfleisch in der Gastronomie und unseren Küchen

Am 18. Juni 2021 fand der Tag der nachhaltigen Gastronomie statt. Slow Food Deutschland mit seinem Köche Netzwerk der
Chef Alliance hatte "die ganze Ziege denken" als Motto für diesen Tag gewählt. Wir haben mehrfach dazu berichtet.
https://www.slowfood.de/was-wir-tun/slow_food_chef_alliance/tag-der-nachhaltigen-gastronomie-2021-die-ziege-ganz-denken

Bald wird über den  Jahrestag in 2022 entschieden. Wir sind gespannt, wer dann im Mittelpunkt steht.

Oft sind ja Jahrestage dazu da, mit Aktionen Aufmerksamkeit auf ein Thema zu lenken, das nicht täglich in den Medien erscheint, oder weil es so wichtig ist, dass man sich mal wieder daran erinnern soll.

Wir in der Genussgemeinschaft wollen es nicht nur zum Jahrestag thematisieren, besonders was das Thema Ziegenfleischkonsum in unseren Küchen und in der Gastronomie betrifft. Wir rühren also die Werbetrommel regelmäßig und es freut uns riesig zu sehen, dass das Fleisch der Ziege und Zicklein langsam aber sicher in der Münchner Gastronomie einkehrt und in privaten Haushalten durch und mit unseren Einkaufsgemeinschaften auch einen festen kulinarischen Platz findet. Natürlich bekommen wir das Fleisch von unseren biozertifizierten Mitgliedsbetrieben.

Und hierbei nennen wir auch gerne die Namen, die es TUN. 
Vom Sternerestaurant bis zum Bistro, viel Slow Food Herzblut schwingt in den Küchen bis raus nach Holzkirchen und Beuerberg.

Es gibt nachhaltige Projekte zur Vermarktung im Spessart, im Allgäu und bald auch (voraussichtlich Mai 22) in Baden-Württemberg.

Übrigens lernen wir im aktuellen "Muh-Magazin" aus dem Oekom Verlag, dass die Ziege in Bayern eigentlich ja "Goass" heisst.
Jawohl, das werden wir uns merken!  https://www.muh.by/

Alle Restaurants - vorwiegend München und Umland - sowie die Bauern aus unserem Wirkungsfeld, Tipps und Rezepte werden laufend aktualisiert. https://www.genussgemeinschaft.de/tipp/ziegenfleisch/

Bald ist es wieder so weit, der Nachwuchs wird auf den Höfen geboren und nicht alle Tiere können in der Herde bleiben. Bis zu ihrem Ende haben sie ein gutes Leben. Wer mitkommen möchte, wenn wir unsere Höfe besuchen, kann sich gerne unter: info@genussgemeinschaft.de
dazu melden. 


 

 

 

 

13.01.22 - Pestizidatlas 2022 Daten und Fakten zu Giften in der Landwirtschaft

Weitere Informationen: Der Pestizidatlas 2022 steht unter www.boell.de/pestizidatlas bzw. www.bund.net/pestizidatlas und www.pan-germany.org/pestizidatlas zum Download bereit.

Der Atlas bietet auf über 50 Seiten und in über 80 Grafiken zahlreiche Daten und Fakten zu Giften in der Landwirtschaft in Deutschland und weltweit. Der Atlas kann für Unterrichtszwecke auch klassensatzweise bei der Heinrich-Böll-Stiftung bestellt werden.

Pestizidatlas2022_Web_20211222

 

Foto : Genussgemeinschaft Städter und Bauern eV.

Dieses Gemüse ist ohne Pestizideinsatz am Billesberger Hof gewachsen.
https://www.billesberger.de/

 

Seite 4 von 72« Erste...23456...102030...Letzte »