News


Seite 6 von 44« Erste...45678...203040...Letzte »

06.07.20 - Neu in München: Green Canteen Plattform für die Gemeinschaftsverpflegung

Die Initiative Green Canteen will dafür sorgen, dass in der Gemeinschaftsverpflegung (=GV) vermehrt bio-regionale Lebensmittel verwendet werden. Aktuell befindet sich das Start-Up mitten in der Entwicklung einer Pilot-Plattform, auf der Bio-LandwirtInnen im Rahmen einer bayerischen Erzeugergemeinschaft ihre Verfügbarkeiten anbieten können. Auf Basis dessen wird es der GV ermöglicht, ihre Gäste mit saisonalen und qualitativ hochwertigen Gerichten aus der Region zu bekochen. Dabei kreiert Green Canteen eine Verbindung zwischen Erzeuger und Gast – digital und auch analog –, was zusätzlich zur transparenten Wertschöpfungskette Vertrauen schafft. Dabei stehen Tierwohl und nachhaltige Landwirtschaft stets an erster Stelle. Schließlich ist die Vision von Green Canteen eine gesellschaftliche Ernährungswende mitzugestalten und einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das nächste Etappen-Ziel des Münchner Start-Ups ist eine erfolgreiche erste Finanzierungsrunde, um die Programmierung der Plattform auszubauen.

 

https://greencanteen.org/

01.07.20 - Green Deal im Agrarbereich umsetzen: Klima, Arten und Höfe retten

Bauern--und Umweltverbände fordern von Ministerpräsident Markus Söder,
sich während der am 1.7. 2020 beginnenden deutschen EU Ratspräsidentschaft
für eine umwelt- und agrarpolitische Kurskorrektur bei den festgefahrenen
Verhandlungen für die künftige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) einzusetzen.
Die Vorschläge der EU Kommission für ein faires, gesundes und umweltfreundliches
Lebensmittelsystem – vom Hof auf den Tisch – (farm to fork)
müssen umgesetzt und dürfen nicht ausgesessen werden.

Kompletter Text der Pressemeldung hier:

PM-062-20-Aktion-GreenDeal_LW

Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. mit Slow Food München war an dieser Aktion beteiligt.
Wir danken den LeadorganisatorenInnen für die Möglichkeit, teilzunehmen. Insbesondere Green Peace München,
ABL BUND, LBV, LVÖ. 

27.06.20 - Farm to Fork strategy der EU: das Wichtigste hier zusammengefasst

https://www.slowfood.de/aktuelles/2020/eu-farm-to-fork-strategie-die-wichtigsten-infos-auf-einen-blick

Komprimiert und sehr gut zusammengefasst, hier von Slow Food Deutschland, um was es dabei geht. 

 

26.06.20 - Patente auf Saatgut – Appell an Bundesjustizministerin Christine Lambrecht

Patente auf Saatgut:
Appell an Bundesjustizministerin Christine Lambrecht
Europäisches Patentamt beendet Moratorium für Patenterteilungen


26. Juni 2020 / Unbemerkt von der Öffentlichkeit hat der Präsident des Europäischen Patentamtes (EPA) António Campinos das Moratorium zur Prüfung von Patenten auf Pflanzen und Tiere aus konventioneller Züchtung beendet. Die Prüfung entsprechender Patentanträge war Anfang 2019 ausgesetzt worden, weil das EPA widersprüchliche Entscheidungen zu Patenten auf Saatgut gefällt hatte.

Die Entscheidung des Präsidenten wurde jetzt getroffen, bevor alle entscheidenden Fragen geklärt wurden. So herrscht insbesondere Verwirrung darüber, wie herkömmliche Zuchtverfahren definiert sind. Diese werden im Patentrecht als ‚im Wesentlichen biologisch‘ bezeichnet und sind von der Patentierung ausgenommen.
Weiterlesen im pdf.

PM Patente auf Saatgut - Appell an Bundesjustizministerin Lambrecht

 

24.06.20 - Deutsche EU Ratspräsidentschaft ab 01. Juli 2020: Akute Lobbygefahr

 

Hier ein Bericht mit wertvollen Links von Slow Food Deutschland e.V.

Studie zeigt akute Lobbygefahr für deutsche EU-Ratspräsidentschaft — Slowfood 

Deutschland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft in einem heiklen Moment. Denn in den nächsten Monaten werden Lobbyist:innen den EU-Institutionen die Türen einrennen. Entscheidungen über die Verteilung gigantischer Corona-Hilfsgelder stehen an, und fast jede Branche versucht, ein möglichst großes Stück vom Kuchen für sich herauszuholen. Zugleich nutzen viele Lobby-Akteure die Coronakrise als Vorwand, um gegen ungeliebte Maßnahmen Sturm zu laufen – vor allem gegen den Green Deal, das Maßnahmenpaket zum Klimaschutz. Wegen Corona sei Konzernen kein Klimaschutz zumutbar, lautet das gängige Argument.

Es ist zu befürchten, dass Deutschland für diese Argumente ein offenes Ohr haben wird. Denn anlässlich der bevorstehenden deutschen Ratspräsidentschaft zeigen wir in einer Studie, wie Deutschland im Rat in den vergangenen Jahren Positionen zugunsten ihrer heimischen Industrie vertreten hat – häufig auf Kosten des Gemeinwohls.

 

https://www.slowfood.de/aktuelles/2020/studie-zeigt-akute-lobbygefahr-fuer-deutsche-eu-ratspraesidentschaft

Seite 6 von 44« Erste...45678...203040...Letzte »