News


Seite 20 von 28« Erste...10...1819202122...Letzte »

17.12.17 - Terra Madre Tag 2017

Bei grauem Himmel und ungemütlich kalter Temperatur fuhren wir, eine Gruppe von 35 Slow-Foodianern, am Morgen des 9. Dezember, am Ostbahnhof los, um den Terra-Madre-Tag mit einer Exkursion zu zwei ländlichen Betrieben zu begehen: der Genossenschaft Simsseer Weidefleisch bei Stephanskirchen und der Draxmühle bei Haag. Als wir unterwegs waren, riss der Himmel auf und schönster Sonnenschein beschien die winterliche Voralpenlandschaft.

Bei den Simsseern http://www.simsseer-weidefleisch.de/philosophie/angekommen, besuchten wir erst mal die Schweinderl – eine Kreuzung von Sattel- und Wildschwein –, die sich in ihrem Freigehege sichtlich wohlfühlten.
Einige liefen herum, andere hatten es sich kuschelig gemacht und sich in einen großen Heuhaufen hineingewühlt.

Nach Besichtigung des Schlachthofs ging es in den Metzgerladen mit angeschlossener Gaststube, dem „Salettl“ – bei einem Wettbewerb um den Titel „schönster Metzgerladen“ hätten die Simsseer gute Aussichten auf den ersten Platz. 

Es gibt noch Anteile zur Beteiligung an der Genossenschaft der Simsseer Weidefleisch
http://www.simsseer-weidefleisch.de/genossenschaft/

Weiter ging’s Richtung Haag/Oberbayern, wo Monika Drax und ihr Team mit frisch gebackenem Brot und süßem Gebäck auf uns warteten. http://www.drax-muehle.de/. Die Mühle, urkundlich erstmals 1534 erwähnt, ist nach kürzlich erfolgter technischer Rundumerneuerung hypermodern – spezialisiert ist sie aber auf die Verarbeitung ganz alter Getreidesorten. Beispiel Urdinkel der Sorte „Oberkulmer Rotkorn“, dem noch nicht zwecks Ertragsoptimierung Weizen eingekreuzt wurde. Oder Gelbmehlweizen, eine alte Sorte mit gelbem Mehlkörper. Oder Lichtkornroggen, Einkorn, Emmer...

Bei der Mühlenführung lernten wir allerhand über die Getreideverarbeitung, von der Qualitätsprüfung über das 16-stufige Mahlverfahren bis hin zur richtigen Lagerung.

Nach ausgiebigem Stöbern im Mühlenladen traten wir schwer beladen mit Getreideerzeugnissen den Heimweg an.

Bericht von Rosziska Farkas, München.

 

17.12.17 - Nachtrag zur Bodentagung

http://www.alpen-heilpraxis.de/antibiotika-im-gemuese/

Zum Thema im Link ein Bericht von unserem aktiven Mitglied Barbara Alpen.

Lesen und Handeln - wir haben die Wahl, täglich mit unserem Einkauf.

Mitglied werden in einer Gemüsegenossenschaft und biologisches Gemüse saisoanl und regional

auf dem Wochenmarkt und dem Gemüsehändler des Vertrauens beziehen.

Betriebe wie die solidarischen Landwirtschaften in München, Waldgärtner, Kartoffelkombinat, außerhalb im Süden von München das Biotop Oberland, in Augsburg die SoLaWi Blumenthal, Auergarten usw.

Gemüse vom Biobauern Mogli, Billesberger und Viele mehr sind in der Rubrik "Betriebe/Einkaufsgemeinschaften" auf dieser Seite eingetragen.

17.12.17 - Schule der Alm im Valsertal – Kurstermine für 2018

Die neuen Termine für die Grund- und Schnupperkurse 2018 sind fixiert! 

Die Schule der Alm geht in ihr drittes Bestandsjahr. 2017 war, das sagen wir sehr gerne, ein höchst erfolgreiches Schuljahr.

 Um den Freund_innen der Schule der Alm frühzeitig die Gelegenheit zu geben, einen Grundkurs oder  Schnuppertage zu belegen, geben wir jetzt schon die Termine bekannt. 

Termine für die Grundkurse: https://www.wipptal.at/schule-der-alm/grundkurs/

Termine für die Schnuppertage: https://www.wipptal.at/schule-der-alm/schnupperwochenende/

Werner Kräutler

12.12.17 - Platanenblatt Olivenöl – Abholtag der neuen Ernteanteile München 13.01.2018 ab 13:00 Uhr

https://www.platanenblatt.de/deutsch/platanenblatt-blog/

 

Hier geht es zu den näheren Informationen für die Besteller des solidarischen Projektes von Platanenblatt.

 

Wer bestellt hat und noch weitere Fragen hat, kann sich gerne auch in München an die info@genussgemeinschaft.de wenden, oder direkt an Platanenblatt.

Und wer noch nicht bestellt hat, möge das eilig tun.

 

11.12.17 - Bodentag 2017 – Bericht von der Tagung am 21.11.2017

Am 21.November 2017 fand der alljährliche „Bodentag“ in Barbing bei Regensburg statt.

 

Barbara Alpen, aktives Mitglied in der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V., hat für uns am "Bodentag 2017" am 21.11.2017 in Barbing bei Regensburg teilgenommen.Veranstalter war die Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V. Die Veranstaltung war mit über 400 Teilnehmern (85% aus der Landwirtschaft) eine der größten im deutschsprachigen Raum. Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung beschäftigte sich mit dem Thema Bodengesundheit.

Formuliertes Ziel der IG-gesunder-Boden e.V. ist: „Durch ein regionales Netzwerk von Praktikern findet ein Wissensaustausch mit dem Ziel statt: gesunde, humusreiche Böden, die hochwertige Pflanzen und Lebensmittel hervorbringen. Neben der Vermeidung von Nährstoffverlusten bzw. -überschüssen, der Förderung der Bodenmikrobiologie und der Umsetzung der richtigen Bodennährstoffverhältnisse steht der Aufbau von (Dauer-)Humus im Fokus.“ ©www.ig-gesunder-boden.de

Hier der komplette Bericht von Barbara Alpen: Bodentag 2017

 

Seite 20 von 28« Erste...10...1819202122...Letzte »