News


Seite 2 von 2312345...1020...Letzte »

05.02.19 - News der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. – Februar 2019

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Genussgemeinschaft Städter und Bauern,

Vieles wird geschrieben, gesprochen und lamentiert dieser Tage - wir fassen uns kurz und bringen hier das Wesentliche aus unserem Wirkungskreis.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit zu diesen Themen:

  1. Volksbegehren Artenvielfalt: noch Zeit bis zum 13.2.2019 ins Rathaus zu gehen und mit zuzeichnen.
    Wie und wo die einzelnen Eintragungsstellen zu finden sind, kann man leicht hier finden:
    https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

  2. Wir sind Partner des solidarischen Olivenölprojektes "Platanenblatt", dem Demeter zertifizierten, sehr feinen Olivenöl von der Insel Lesbos. Wir haben berichtet über den witterungsbedingten Ernteausfall in diesem Jahr. Noch gibt es Anteile aus der vorherigen Ernte. Das Öl ist gut haltbar bis Anfang 2020. Der Bestellaufruf für eine Münchner Sammelbestellung läuft. Wir erwarten die Lieferung am ca. 23.3.19. Wer dabei sein will, bitte eine Email an  info@genussgemeinschaft.de.  Aus anderen Landesteilen kann auch online bestellt werden.
    https://www.platanenblatt.de/

  3. Unsere Termine mit noch wenigen freien Plätzen:
    23.2. Braukurs in München's erster Biobrauerei, dem "Haderner" Bräu,
    16.3. Rohmilchbuttern Seminar in Fischbachau (Mitfahrgelegenheit vorhanden).
    https://www.genussgemeinschaft.de/termine/
     
  4. Das Projekt der Biostadt München mit unserer aktiven Begleitung
    "Gutes Fleisch für die Münchner Gastronomie" entwickelt sich stetig.
    Wir arbeiten intensiv daran, weitere Gastronomen zum Mitmachen zu begeistern.
    Gemeinsame Ausflüge und Betriebsbesichtigungen haben wir erfolgreich mit vielen jungen und
    engagierten GastronomenInnnen gestemmt, u.a. zum Simsseer Weidefleisch, dem Chiemgauhof
    Locking sowie der Biometzgerei Juffinger.
    Als Nächstes steht ein Besuch der Biometzgerei TAGWERK an. 
    https://www.zutisch-besser-iss-das.de/ Auf der Seite stehen mitmachende Gastronomen sowie
    lieferfähige Direktvermarkter und Betriebe. Wir als Gäste sind gefragt, die Herkunft der
    Lebensmittel auf den Tellern der Restaurants zu hinterfragen und für gute Qualität  mehr
    zu bezahlen. 
    https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Bio_regional_fair/Biostadt_Muenchen.html
     

    München, 5. Februar 2019
    Autorin: Marlene Hinterwinkler

22.01.19 - Über die ständige Verfübarkeit von Allem

Lese-Tipp: BLOGBEITRAG hier im Link

 

https://www.zutisch-besser-iss-das.de/2019/01/22/ich-will-alles-jetzt-sofort/

Alles und jetzt sofort - nachdenken darüber ein wertvoller  Beitrag.

15.01.19 - Schnee auch auf der Insel Lesbos -News vom Olivenhain Platanenblatt

Zur aktuellen Lage auf der  Insel Lesbos und unserem solidarischen Olivenölprojekt lest bitte direkt hier im BLOG von
https://www.platanenblatt.de/deutsch/platanenblatt-blog/

Unsere Sammelbestellung für München läuft weiter, die Lieferung ist für 23. März 2019 geplant.

Details erhalten alle Besteller bei Bestellung unter: info@genussgemeinschaft.de

Das Foto aus Frühlingstagen im Olivenhain ist von Platanenblatt.

Wer für 2019 eine Reise nach Lesbos plant, ist bei Dirk und Sabine, Disa-Travel bestens beraten und betreut.
Wir haben das persönlich  2x  durchgeführt über Disa-Travel, mit Buchung von Ferienwohnung, Mietwagen und geführten Wanderungen und Ausflügen. Sehr empfehlenswert. Das Frühjahr ist wunderbar mit Blüten, aber auch der Sommer und Herbst ist einmalig in der Natur. Sabine und Dirk arbeiten mit lokalen Anbietern, kennen die verborgenen Winkel, da wo keine Schilder mehr den Weg weisen. Wer einen Yogaurlaub mit anschließendem, weiterem individuellen Programm verbinden mag, findet auf der Webseite weitere Links dazu.

http://www.disa-travel.com/

 

12.01.19 - Agrar-Atlas : Akutell erschienen

 

https://www.boell.de/agraratlas

Der Agrar-Atlas zeigt, dass kaum etwas von den fast 60 Milliarden Euro, die die EU jährlich für die europäische Landwirtschaft ausgibt, für gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Biodiversität oder den Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben verwendet wird.

Im Gegenteil, von 80 Prozent der Gelder profitieren nur 20 Prozent der Betriebe. Aber der Atlas beweist auch, dass es falsch wäre, die Förderung der Agrarpolitik einfach abzuschaffen. Denn der Umbau zu einer nachhaltigen und global gerechten Landwirtschaft ist nicht umsonst.

Die EU-Agrarpolitik ist ein bürokratisches Monstrum. Viele wissen nicht einmal, dass es sie gibt.

Das aufwändig bebilderte und mit vielen Grafiken versehene Werk kann im Link angesehen werden bzw. auch bestellt werden als Printausgabe.

30.12.18 - Bericht vom Bodentag 2018

Auch in 2018 nahm die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V., vertreten durch Vorstandsmitglied
Barbara Alpen, am "Bodentag"  der IG-Gesunder Boden teil. Vielen Dank an Barbara.

https://www.ig-gesunder-boden.de/

Hier der Bericht von Barbara über die Inhalte des Tages:

Bodentag 2018

Und  hier ein Artikel von Barbara Alpen, Heilpraktikerin und Mitvorstand der Genussgemeinschaft :

Boden und Gesundheit

vom 7.9.2019

 

 

Seite 2 von 2312345...1020...Letzte »