02.08.21 - Grünland nur mit Fleisch – Artikel von Demeter Berater Ulrich Mück

Ökologische Einstellung und Ernährungsverhalten klaffen auseinander. Der Biomilchmarkt boomt – aber rindfleischlose, vegetarische und vegane Öko-Ernährung ist hip. Ohne Rindfleischkonsum ist nachhaltige Landwirtschaft jedoch nicht realisierbar, meint Berater Ulrich Mück. Kälber auf Betrieben können auf Dauer nur artgerecht gehalten und aufgezogen werden, wenn der Verbraucher auch das so erzeugte Biofleisch schätzt.
Herr Mück hielt dazu einen Vortrag in mehreren Ökomodellregionen und hat nachfolgende Artikel zum Thema veröffentlicht, die wir hier verlinken dürfen.

Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. plant eine Veranstaltung in München, live oder als Zoomevent, je nach Entwicklung der Lage im späten Herbst oder Winter 2021.

Anmerkung vom Autor dazu: 

beim Artikel „Grünland – nur mit Fleisch“ (Lebendige Erde) stimmen die Zahlen der abgedruckten Tabelle zum Verhältnis von Milch und Rindfleisch nicht. Link Nr. 3.

Der Ansatz und die Bedeutung des Grünlands (und der Tiere die es erhalten) sind darin jedoch sehr viel umfangreicher erläutert.

Die Tabellen und Zahlen in der „Ökologie und Landbau“ (Link Nr. 2) und der „bioland“ sind richtig (Link 1).

1. Produkte vom Grünland – So viel Fleisch zur Milch_bioland 21_5_Mück

2.OEL_Milch und Fleisch_2021_1_30_32_Mueck

3. LE6-20 Mück_Grünland nur mit Fleisch

Foto: Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

Murnau Werdenfelser Rind am Leitzachtaler Ziegenhof in Fischbachau



zurück zur Übersicht