News


Seite 25 von 26« Erste...10...2223242526

16.12.16 - Genussgemeinschaft zum Jahresende 2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Genussgemeinschaft,

im Anhang findet ihr unseren News Letter zum Jahresende 2016.

Viel Freude beim Lesen und Frohe Weihnachten und ein Gesundes und Friedvolles 2017.

genussgemeinschaft-zum-jahresende-2016

27.11.16 - Nicht nur zur Weihnachtszeit: Geschenke-Tipps der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde der Genussgemeinschaft Städter und Bauern,
liebe Landwirte und Imker, liebe VernetzungspartnerInnen,

 

unsere wertvollen Geschenkideen eignen sich nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern bereiten das ganze Jahr über Freude. Ein Gutschein für Freunde, Kollegen und für die Familie ist eine ganz besondere Überraschung. Direkt vom oder am Hof, bei der Imkerin, Kräuterexpertin, Olivenbauern und die Bücher aus der Buchhandlung als Empfehlung.

In eigener Sache:

Eine Fördermitgliedschaft bei der “Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.”
https://www.genussgemeinschaft.de/unterstuetzen-sie-unsere-arbeit/.
Ab 45.- € jährlich unterstützt ihr unsere Arbeit zur Förderung klein bäuerlicher und biologisch arbeitender Betriebe.

Wir werden auch im neuen Jahr unsere ehrenamtliche Arbeit fortsetzen, unsere Einkaufsgemeinschaften sowie Veranstaltungen, Kurse und Ausflüge zu Höfen, Äckern, Ställen, Almen und Kräutern unternehmen.

Hier die ultimativen Empfehlungen für Gutscheine bei folgenden Mitgliedshöfen:

Biohof Lenz in Zorneding
https://www.biohof-lenz.de/
Einkaufsgutschein für den Hofladen und Bauernmarkt
Den Gutschein direkt am Hof bestellen oder über die Einkaufsgemeinschaft im Dezember.
Ökochristbäume ohne Pestizide gibts ab 2.12. direkt am Hof.

Leitzachtaler Ziegenhof, Fischbachau
http://www.ziegenhof-leitzachtal.de/
Die Gutscheine ab 20.- € können über die Dezemberbestellung der Einkaufsgemeinschaft abgewickelt werden.
Einkauf im Hofladen, Wohnen in der Ferienwohnung

Chiemgauhof Locking in Amerang
http://www.chiemgauhof-locking.de/
Gutschein für einen Les Bleues Gockel
Direkt mit dem Hof abwickeln.

Biohof Hausberg in Egglham/Niederbayern
http://www.biohof-hausberg.de/
z.B. Gutschein für das Schweine-/Rinder und Lammleasing
Gutschein für Urlaub auf dem Hof-
Den Gutschein direkt am Hof bestellen und abwickeln.

Klostergut Schlehdorf – (Murnau-Kochelsee)

Gutscheine für die hofeigenen Produkte und Biosortiment im schönen Hofladen, unweit vom Kochl See erhältlich.

Urlaubsgutschein für Mals, im Oberen Vinschgau
Unser Tipp: Übernachtung im familiengeführten Hotel Greif
mitten in Mals:
http://www.hotel-greif.com/de/hotel-mals/1-0.html
Käseeinkauf beim http://englhorn.com/?page_id=229

oder in der Ferienwohnung beim Bio Bergbauernhof Lechtlhof, oberhalb Mals
http://www.lechtlhof.it/index.php/de/

Imker-Kurs in München. Bioland Imkerin Kristin Mansmann bietet im Frühjahr wieder Ausbildungen an. Hier finden sich Details dazu: https://www.genussgemeinschaft.de/?event=imker-kurse-bio-imkern-in-der-stadt

Kräuter-Exkursionen, Führungen und Kurse bei Inez Rattan
http://www.wildpflanzenexperte.de/

Ernteanteil Demeter zertifiziertes, feinstes Olivenöl – fair und Solidarisches Landwirtschaftsprojekt.
http://www.platanenblatt.de/
Abholtag in München ca. März
Jetzt bestellen und bezahlen.

Unsere Buch-Tipps:
https://www.oekom.de/nc/allgemeine-verlagsinformationen/aktuelles/neuerscheinungen.html
Der Slow Food Genussführer, das Buch von Markus Bogner/Tegernsee, und ein besonderer Brotback Titel: https://www.brotbackbuch.de/brot-backen-in-perfektion/buch/

Wir wünschen euch eine gute Adventszeit und freuen uns aufs Wiedersehen am Hof, bei der Einkaufsgemeinschaft, in Stadt und Land.

23.09.16 - Interview in München querbeet: Platanenblatt und Genussgemeinschaft

Solidarische Landwirtschaft über die Landesgrenzen hinaus – das ist das Ziel des Hamburger Vereins Platanenblatt, der seit 2014 mit der Genussgemeinschaft Städter und Bauern zusammenarbeitet. Unter dem Namen Platanenblatt produziert der Landwirt Prokopis Bantzis auf Lesbos in einem kleinbäuerlichen Olivengarten hochwertiges Olivenöl nach den Regeln des biologisch-dynamischen Anbaus. Platanenblatt e.V. unterstützt die kleinbäuerliche Landwirtschaft und das Dorfleben auf Lesbos. Wir sprachen mit Urte und Ralf Randel vom Platanenblatt e.V. und Marlene Hinterwinkler von der Genussgemeinschaft Städter und Bauern, die die Zusammenarbeit mit dem Verein Platanenblatt e.V. unterstützt und für eine erweiterte solidarische Landwirtschaft eintritt.

Hier geht's zum kompletten Artikel:

http://www.muenchen-querbeet.de/erweiterte-solidarische-landwirtschaft-bio-olivenol-lesbos/

03.09.16 - Ökoerlebnistag beim Biohof Lex – zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte

Mehr als 25 Teilnehmer kamen zur Hofführung, Felderbegehung und Verkostung auf Einladung der Familie Lex in Bockhorn. Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. hatte die Öffentlichkeitsarbeit für den Tag übernommen und zahlreiche Mitglieder und Slow Food Mitglieder aus München sowie weitere Interessierte aus der Umgebung Freising und Erding fanden den Weg nach Bockhorn, um den Hof und die Arbeit von Familie Lex kennenzulernen.

Bohnen und Linsen kennt jeder bei uns, aber auch Soja und Lupinen gehören zu den Hülsenfrüchten. Meist werden sie aus Asien oder Amerika importiert. Passend zum „Jahr der Hülsenfrüchte 2016“ organisierte die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. am 3. September eine Führung zum Biohof Lex bei Erding.

Auf dem Naturlandbetrieb wird eine große Vielfalt an Hülsenfrüchten und Getreide wie Dinkel oder Buchweizen angebaut. Auch die exotischere Erdmandel und eine mexikanische Maissorte im Erstversuch gehören dazu.

Betriebsleiter Lorenz Lex ist leidenschaftlicher Biolandwirt, der bereits 1979 seinen Betrieb umstellte. Er erklärt, weshalb Hülsenfrüchte sich nicht nur positiv auf die menschliche Ernährung auswirken – sie enthalten wertvolles Eiweiß – sondern genauso auf die Bodenfruchtbarkeit. In der Fachsprache heißen Hülsenfrüchte „Leguminosen“. Sie binden Stickstoff aus der Luft in sogenannten Knöllchen-Bakterien, welche man an den Wurzeln der Sojapflanze erkennen kann.

Damit bietet das Feld nach der Ernte eine wunderbare Grundlage für Pflanzen mit hohem Stickstoffbedarf, wie etwa Getreide. Auf einem anderen Feld wurde vor ein paar Wochen Buchweizen, Ackerbohne, Sommerwicke, Phacelia und Ölrettich angesät. Wofür das denn gut sei, fragt eine aufmerksame Teilnehmerin. Lex erklärt, dass dieses Feld eine „Gründüngung“ sei. Es kann sich regenerieren, die Regenwürmer – die er als Nutztiere bezeichnet – fühlen sich wohl und wirken sich dann positiv auf die Bodenstruktur aus. Eine wunderbare Grundlage für den Dinkel.

Die Eier der Hühner, sowie sämtliche Produkte von den Äckern, werden im Hofladen verkauft, im Onlineshop und an Händler geliefert. In München können viele der Hülsenfrüchte in den Bioläden von “VollCorner” erworben werden.
Ein besonderes Schmankerl hat Tochter Bernadette, welche Führungen anbietet und den Hof mit ihrem Mann übernehmen wird, schon vorbereitet. Linsen- und Bohnensalate, sowie Brotaufstriche mit den verschiedenen Linsensorten. Ein wirklicher Genuss!

http://www.biohof-lex.de/

Die Teilnehmer hatten Gelegenheit viele Fragen an die erfahrenen Landwirte aus zwei Generationen zu stellen.

Autorin des Artikels:
Mirjam Mögele

Organisation/Öffentlichkeitsarbeit der Veranstaltung:
Marlene Hinterwinkler , im Vorstand der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

Seite 25 von 26« Erste...10...2223242526